Logo Logo

ESR

Wir arbeiten gemeinsam in dem Bestreben, unseren Schülerinnen und Schülern eine ganzheitliche Bildung zu ermöglichen, sie in ihrer ganzheitlichen Entwicklung zu unterstützen, indem wir jedem Kind den Freiraum und die Anregungen bieten, seine individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken und zu optimieren.

ESR

Nur in einem gesunden Lernumfeld, in dem sich alle am Schulleben Beteiligten wohlfühlen, können Schülerinnen und Schüler nachhaltig und individuell gefördert und gefordert werden.
Nachhaltige Förderung bedeutet für die Jugendlichen die Erfahrung, Verantwortung für das eigene Handeln ebenso wie für die Gestaltung ihrer Zukunft und unserer gemeinsamen Welt zu übernehmen.

ESR

Die Erziehung hin zu Reflexion und einem Handeln, das einer perspektivischen Entwicklung Rechnung trägt, hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, ihr schulisches Umfeld im Sinne der Nachhaltigkeit mit zu gestalten.

 

 

 

 

                                       

                         Projekte im Französischunterricht



Gewonnen: Jugendliche helfen wählen!
Am 07.05.2014 fuhren Frau Belgacem, mein Klassenkamerad Argjend Luzha und ich nach Düsseldorf, um dort an der Präsentation und Auszeichnung der Projekte teilzunehmen. Um 11.00 Uhr trafen sich alle Gewinnerteams auf dem Rheinturm in 168 Meter Höhe, was ein ganz besonderes Erlebnis für mich gewesen ist, denn ich war noch nie dort oben.  Wir genossen die schöne Aussicht und kurz darauf begann das Programm. Argjend und ich haben den anderen Teams unsere Bildergeschichte vorgestellt, mit der wir darauf aufmerksam machen möchten, wie wenig die Politik uns Jugendliche erreicht. Wir wünschen uns von den Medien spannendere und verständlichere Fernseh- und Radiosendungen über Politik, besonders über Europa. Nachdem sich alle Teams vorgestellt hatten, interviewte uns ein Reporter des Radiosenders WDR 5 für eine Sendung zum Thema Europa, die am 23.05.2014 um 14.00 Uhr gesendet werden soll.

 
 
 

In der Mittagszeit sind wir zum Landtag gelaufen, der nur einen Katzensprung vom Rheinturm entfernt ist. Dort haben wir mit einer anderen Gruppe zu Mittag gegessen. Danach durften wir den Plenarsaal besichtigen, mussten aber besonders leise sein, weil bereits einige Politiker/innen anwesend waren, um sich auf eine Sitzung vorzubereiten. Vor unserer Begegnung mit den Politikern übten wir gefühlte tausend Mal unsere Präsentation. Wir konnten ihnen sagen, was wir uns als Jugendliche in Bezug auf Europa wünschen. Alle Gewinnerteams haben lange mit ihnen diskutiert. Im Anschluss daran haben wir von Stefan Engstfeld, MdL Bündnis 90/ Die Grünen, eine tolle Urkunde überreicht bekommen.


 
 


Besonders großartig fanden Argjend und ich, dass wir den Politikern sagen konnten, was wir uns von ihnen wünschen, denn wir wissen, dass nur sie unsere Ideen umsetzen können. Nur wenn wir Jugendliche wissen, was wir wollen, bringt es uns im Leben auch weiter!


© Maike Lux 2014

 

 

 

 

Kontakt

Gesamtschule Kaarst-Büttgen /

Elisabeth-Selbert Realschule

Hubertusstraße 22-24

41564 Kaarst

Tel.: 02131 - 20 27 511
02131 - 20 27 512
 
Fax: 02131 - 20 27 513
 
E-Mail: gesamtschule@kaarst.de
esr-buettgen@kaarst.de

Sprechzeiten

Mo-Do:  8.00 - 15.30 Uhr
Fr:  8.00 - 13.30 Uhr



Diese Seite drucken
Diese Seite Weiterempfehlen

Bilder der Woche

Bild der Woche

Ein Schließfach mieten

Mietra

Berufsorientierung

SoKo