Logo Logo

ESR

Wir arbeiten gemeinsam in dem Bestreben, unseren Schülerinnen und Schülern eine ganzheitliche Bildung zu ermöglichen, sie in ihrer ganzheitlichen Entwicklung zu unterstützen, indem wir jedem Kind den Freiraum und die Anregungen bieten, seine individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken und zu optimieren.

ESR

Nur in einem gesunden Lernumfeld, in dem sich alle am Schulleben Beteiligten wohlfühlen, können Schülerinnen und Schüler nachhaltig und individuell gefördert und gefordert werden.
Nachhaltige Förderung bedeutet für die Jugendlichen die Erfahrung, Verantwortung für das eigene Handeln ebenso wie für die Gestaltung ihrer Zukunft und unserer gemeinsamen Welt zu übernehmen.

ESR

Die Erziehung hin zu Reflexion und einem Handeln, das einer perspektivischen Entwicklung Rechnung trägt, hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, ihr schulisches Umfeld im Sinne der Nachhaltigkeit mit zu gestalten.

Aktuelles

„Musik spricht" – Kunst und Kultur für unsere 5. Klassen

Begeisterte Fünftklässler in der Tonhalle beim Kammerkonzert zum Thema „Musik spricht"

Einen ganz besonderen Unterrichtsgang – den erlebten am Mittwoch, dem 08.11.2017, alle 5. Klassen unserer Gesamtschule in der Düsseldorfer Tonhalle.

Pünktlich kamen alle 146 Kinder mit den sie begleitenden Lehrkräften in der Tonhalle in Düsseldorf an und durften sich zu ihren Plätzen im Helmut-Hentrich-Saal begeben, dem Kammermusik-Saal der Tonhalle. Was für ein Glück hatten wir: Aufgrund unserer hohen Anzahl an Schülerinnen und Schüler war der Saal nur für uns reserviert.

Bei der Veranstaltung handelte es sich um ein Kammerkonzert mit Bläsern der Düsseldorfer Symphoniker & Gästen im Bläserquintett – ein Konzert, das zur Reihe der „großen Lausch-Pause“ in der Tonhalle zählt, einem sehr empfehlenswerten Angebot speziell für die Sekundarstufen I und II mit konzertpädagogischer Begleitung.

Wir konnten erleben, wie Musiker mit Instrumenten miteinander sprechen, tuscheln und schwatzen: Mal wild und aufgeregt, mal heiter oder gar grüblerisch kommunizierten hier die fünf Bläser miteinander. Und geht’s auch mit Worten? Können Musikerinnen und Musiker auch „richtig“ sprechen, während sie spielen? Und ob! Das zeigte das Bläserquintett anhand von Luciano Berios Stück „Opus Number Zoo“: Hier werden sehr eindrucksvoll Tierfabeln erzählt, und zwar sowohl mit Worten als auch mit Tönen. Die Tiere werden durch Instrumente charakteristisch dargestellt, so dass unsere Kinder diese er-lauschen konnten und wahrnahmen, wie z.B. eine Maus und eine Katze musikalisch interpretiert wurden.

Bei den Stücken handelte es sich um neuere Werke der Musikgeschichte, die sich bestens dazu eignen, die Gruppe der Holzbläser (und darüber hinaus das Waldhorn) in allen Facetten kennen zu lernen. Viele der Schüler kannten die Instrumente nicht und waren fasziniert von deren Klangfarbe und musikalisch vielfältigen Ausdrucksstärke. Es war bemerkenswert leise im Saal. Die Kinder lauschten und machten mit. Beispielsweise übten die Kinder, drei unterschiedliche Ohs zu sprechen: das erstaunte Oh, das erschrockene Oh und das bewundernde Oh. Einige Kinder durften den Musikern passend zu deren Musik eine Geste oder einen mimischen Ausdruck vorführen.

Als wir nach diesem wundervollen Unterrichtsgang wieder mit allen Kindern wohlbehalten in unserer Schule ankamen, freuten wir Lehrerinnen und Lehrer uns sehr über deren immer noch begeistert strahlende Augen.

© Katharina Kennemann, Frank Wagner 2017

<< zurück zur Übersicht

Kontakt

Gesamtschule Kaarst-Büttgen /

Elisabeth-Selbert Realschule

Hubertusstraße 22-24

41564 Kaarst

Tel.: 02131 - 20 27 511
02131 - 20 27 512
 
Fax: 02131 - 20 27 513
 
E-Mail: gesamtschule@kaarst.de
esr-buettgen@kaarst.de

Sprechzeiten

Mo-Do:  8.00 - 15.30 Uhr
Fr:  8.00 - 13.30 Uhr



Diese Seite drucken
Diese Seite Weiterempfehlen

Bilder der Woche

Bild der Woche

Ein Schließfach mieten

Mietra

Berufsorientierung

SoKo

SoKo